Sempre Avanti
Zürichsee, Meilen Löwen-Haab
Day Easy
Reservation
 
 
 
 
 
 
 
Deine Anfrage
Anderes Mitglied
Deine Reservation
Deine Kursanfrage
Veranstaltung
Von Dir reservierter Kurs
Unterhalt
Alle Yachten anzeigen Alle Veranstaltungen auf diesem Boot anzeigen
Grundtarif Wochentag Wochenende
Pro Stunde 34.00 42.00
Pro Tag 170.00 210.00


Sportliche Surprise, die schon bei wenig Wind gut anspricht. Schiff ist etwas älter aber wieder gut in Schuss, dank Lazy-Bag und Rollanlage für Vorsegel sehr schnell segelklar und auch rasch wieder aufgeräumt. Auf lästige Abdeckungen (Blachen) wurde bewusst verzichtet.

Ideal für einige Stunden auf dem Zürichsee für bis zu 6 Personen. Auch zum Übernachten komfortabel für 2-3 Personen.

Gut gepflegte Surprise am Steg gleich neben ZSG-Anleger. Die Sempre Avanti ist

Der Liegeplatz in der Löwenhaab, Platz 4 gegenüber Gasthof zum Löwen, Seestrasse 595 in Meilen/Zürichsee ist zentral gelegen, 100m vom ZSG-Anleger entfernt. Vom/zum Bahnhof sind es nur ca. 400m. Kostenpflichtige Parkplätze sind in der Nähe vorhanden, falls besetzt oder bei längerem Törn kann im Parkhaus parkiert werden.

 

Das Handbuch ist noch nicht fertig, hier deshalb eine Kurzanleitung:

Zugang zur Haab über kleines Metalltor. Der Schlüssel zum Tor befindet sich rechts im roten Schlüsselkasten, der sich mit dem Sailcom-Schlüssel öffnen lässt. Bitte Tor immer verschlossen halten und nach Verlassen der Anlage den Torschlüssel wieder einschliessen.

Vorbereitung:

Solarpanel wegnehmen und Steckschott mit Sailcomschlüssel öffnen. Alle Teile vorsichtig im Vorschiff ablegen, so dass nichts verkratzt.

 

Segel

Das Gross ist angeschlagen am Baum im Lazy-Bag.

Je nach Windstärke die Genua oder die Fock als Vorsegel verwenden, sie liegen im Vorschiff und sollten vor dem Ablegen am Vorstag angeschlagen werden. Bei wenig wind bis 3 Bft. Kann auch der bunte Breezer angeschlagen werden.

Die Rollanlage darf nur zum VOLLSTAENDIGEN ein- und ausrollen des verwendeten Vorsegels verwendet werden. Es darf keinesfalls damit gerefft werden, da alle Vorsegel Stagreiter haben, die bei Winddruck Löcher in die Segel drücken würden!

 

Motor

Aussenborder an der Halterung absenken (zweitunterste Stufe).

In der bb Backskiste ist Benzintank; prüfen, ob genügend Benzin vorhanden und Entlüftungsschraube im Tankdeckel offen ist (immer offen lassen, auch nach Gebrauch!)

Mit Pumpenball im Schlauch in Backskiste pumpen, bis er hart wird

Ganghebel am Aussenborder in Mittelposition oder etwas darüber stellen

KEINEN Choke ziehen (nur wenn es wirklich kalt ist).

Etwas Gas geben und Startseil (evtl. mehrfach) ziehen. Bei Startproblemen Gasstellung variieren (mehr oder weniger Gas beim Start geben).

 

Einlaufen

Beim Einlaufen mit Bug in die Box die Springs vom Pfosten nehmen und an Heckklampen belegen, sie verhindern, dass die Sempre Avanti den Steg berührt.

Danach die beiden Bugleinen vom Steg aufnehmen und an den Bugklampen belegen.

 

Aufklaren

Nasse Vorsegel so im Salon auslegen, dass Polster nicht nass werden.
Nass gewordene Polster zum Lüften aufstellen.

Nach Schliessen des Steckschotts das Solarpanel mit den 2 Schlaufen über die Winschen legen und kontrollieren, dass der Stecker hält.

Beim Verlassen der Haab Tor schliessen und Torschlüssel wieder im roten Schlüsselkasten einschliessen.

Während der Corona-Zeit, hier den elektronischen Logbucheintrag machen:
https://qrco.de/sempre_avanti

Aktuelles Wetter Meilen

 


Von diesem 1977 konstruierten Boot wurden bis heute rund 1.200 Einheiten verkauft. In Deutschland gab es mit der Surprise auf IMS- und Yardstick-Regatten bemerkenswerte Erfolge. Trotzdem wurde der 7,65-m-Kajütkreuzer nicht ausschließlich für Regatten konzipiert. Fahrtenseglern wird unter Deck, wenn auch eingeschränkt, Komfort geboten.Die größte Stärke des Bootes zeigt sich bei Leichtwind: Der Beweis sind hervorragende Kieler-Woche-Ergebnisse gegen hochkarätige Gegner. Bei Mittelwind sind moderne leichtere Boote meist überlegen, da diese raumschots in den Surfzustand gebracht werden können. Interessant wird es bei starkem und stürmischem Wind. Kann gut gerefft werden und ist auch starkem Wind gewachsen.

A-Schein pflichtig
Nein
Länge
765 cm
Breite
248 cm
Tiefgang
160 cm
Zugelassen für Personen
6
Empfohlene Besatzung
6
Motorart
Aussenborder
Anzahl Kojen
4
Kühlschrank
Kein Kühlschrank
WC
Kein WC
Kochgelegenheit
Keine Kochgelegenheit
Wasser
Kein Wasser
USB-Ladeanschluss
Ja
Landanschluss 220V
Nein
Gasinstallation
Nein
Segelfläche
25
Gross
17
Fock
11
Rollgenua
Ja
Sturmsegel
Ja
Gennaker
Nein
Fläche Gennaker
Spinnaker
Nein
Fläche Spinnaker
Besegelung weitere Infos